MARINA: «Zwischen Himmel und Erde» (9/10)

Die wunderbare Ballonfahrt wird zur Liebesszenerie für Marina und Dr. Pedersen. Leidenschaftlich abgelenkt treiben sie in ein Unwetter und entgehen knapp dem Tod. Marina interpretiert: der Beinahe-Unfall war ein Zeichen: Vorsicht vor dieser Liebe! Sie weist Pedersen zurück.

Das Schicksalsdrama, das uns lehrt, was Liebe ist

Prinzessin Marina de Buscavidas, Tochter von König Diego und Königin Georgette, weiss, welches die grösste aller kosmischen Kräfte ist: Die Liebe, was denn sonst. Ob wir es wollen oder nicht, Tag und Nacht, von Geburt bis zum Tod zieht sie uns mit ungestümer Kraft in den Bann, verwirrt uns, betört uns, stürzt uns ins abgrundtiefe Elend.

Die Träume, Dramen und Schicksalsschläge, die die junge Frau in diesem Epos von Fritz Sauter & Fritz Zaugg erlebt, sind romantisch und poetisch bis zur gänzlichen Verzückung, aber auch aufwühlend, ergreifend und bisweilen von einer Wucht, die die Herzen schmerzt. 

Mehr zur Hörspielserie

Redaktion: Margret Nonhoff