Murat Topal: «Üsküdar in Istanbul»

Murat Topal (*1975) ist ein waschechter Berliner. Sein Vater ist Türke. Zehn Jahre lang war Murat Topal Polizeibeamter in Berlin-Kreuzberg, bevor er sich für eine Karriere als Kabarettist und Schauspieler entschied.

In seiner Geschichte «Üsküdar in Istanbul» (aus dem Programm «Tschüssi Copski!») besucht Murat Topal als deutscher Türkei-Tourist einen türkischen Bazar: ein ungeahnter Härtetest.

Alles getürkt!

Vor 50 Jahren hat Deutschland angefangen, aktiv um Gastarbeiter aus der Türkei zu werben. Wenige Jahre später war im «Spiegel» zu lesen: «Die Türken kommen - rette sich, wer kann!» Heute leben 2,5 Millionen deutsche Türken respektive türkische Deutsche in der Bundesrepublik, darunter Spitzenpolitiker, Spitzensportler und Spitzenkabarettisten. Fünf von ihnen stehen in dieser Woche auf der «Hörbühne», wo sie nicht nur mit dem Türkensäbel rasseln, sondern auch richtig fies zuschlagen.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen diese Sendung leider nicht zum Nachhören anbieten.

Redaktion: Anina Barandun