Nils Heinrich «Die Abgründe des Nils»

Mit seinem ersten Comedy-Programm «Weltpremiere» scheiterte er nach nur gerade drei Vorstellungen. Doch dann entdeckte Nils Heinrich, der in der DDR eine Ausbildung zum Konditor hinter sich gebracht hatte, die Berliner Lesebühnen. Das war seine Welt!

Hier konnte sich das Multitalent austoben: Nils Heinrich (39) ist Kabarettist, Autor, Slampoet, Rapper und Liedermacher. Mag sein, dass er die Gitarre nicht wirklich beherrscht - was er auch verschmitzt zugibt. Dagegen sind sein Instinkt für Situationskomik, seine Vortragslust und sein Wortwitz umwerfend. Kein Wunder also, dass Nils Heinrich seit 2005 einen Preis nach dem anderen abräumt. Im Mai 2011 kommt nun der international renommierte «Salzburger Stier» hinzu. Die Jury lobt Nils Heinrich: «Seine Alltagsbeobachtungen sind so treffend, dass es manchmal besser wäre, wenn Nils Heinrich sie erfunden hätte.»

Die «Hörbühne» präsentiert 5 Ausschnitte aus Nils Heinrichs aktuellem Bühnenprogramm «Die Abgründe des Nils»:

Mo, 31. Januar:  «Sicherheit»
Di, 1. Februar:  «Alles muss raus»
Mi, 2. Februar:  «Schweiz ist Geil»
Do, 3. Februar:  «Als man zum Telefonieren noch nicht mit dem Bus gefahren ist»
Fr, 4. Februar:  «Sachen, die Sachen machen»

Sämtliche Beiträge sind auf der CD «Die Abgründe des Nils - Neuauflage» erhältlich.

Mehr über Nils Heinrich erfahren Sie auf seiner Homepage.

Redaktion: Anina Barandun