Rolf Miller

Es gibt Männer, die können reden. Und es gibt Rolf Miller. Der deutsche Kabarettist versteht es meisterhaft, Sätze vorzeitig zu beenden. Oder Redewendungen und Wortphrasen mit mühevoller Selbstverständlichkeit mal ganz anders darzubieten.

Die Figur auf der Bühne sitzt immer auf einem Stuhl. Meist mit verschränkten Armen. Und alles Gesagte ist höchst subjektiv und absurd. Die süddeutsche Mundart rundet dabei das Bild ab.

Rolf Miller gehört zu den preisverwöhnten Kabarettisten. In seinem Schrank stehen u.a. der Bayerische Kabarettpreis und der Deutsche Kleinkunstpreis.

Montag: «Wenn eine Frau schweigt»
Dienstag: «Problemgesicht», «Übergeben» & «Weltuntergang»
Mittwoch: «Vorsicht Gas - Kinder weg! Marius im A6 Kofferraum»
Donnerstag: «Das Modell»
Freitag: «11.9. Mauerfall» & «Golfplatz in Gaza»

Alle Aufnahmen sind auf Rolf Millers CD «Tatsachen» erschienen.

Aus urheberrechtlichen Gründen ist es uns leider nicht möglich, diese Sendung zum Nachhören anzubieten. Wir danken für Ihr Verständnis.

Redaktion: Alexander Götz