Salzburger Stier - 5 Preisträger aus 5 Jahren

Der Salzburger Stier ist ein Herdentier: Seit seinen Anfängen in den frühen 80er Jahren wird der begehrteste Kabarettpreis im deutschen Sprachraum immer im Dreierpaket verliehen und geht je einmal an Kabarettistinnen oder Kabarettisten aus Deutschland, aus Österreich und aus der Schweiz...

Die Liste der 88 Künstlerinnen, Künstler und Ensembles, die bisher mit der gehörnten Trophäe ausgezeichnet wurden, liest sich wie ein kleines Kabarett-Lexikon von A wie Acapickels bis Z wie Osy Zimmermann.

Die «Hörbühne» präsentiert eine Auswahl von fünf «Ehemaligen», deren preisgekrönter Humor kein Verfallsdatum kennt: Josef Hader (Salzburger Stier 1985) und Andreas Vitasek (Salzburger Stier 1986) vertreten in dieser kleinen Querschau das österreichische Kabarett, Simon Enzler (Salzburger Stier 2007) und die Acapickels (Salzburger Stier 1994) nehmen urschweizerische Tugenden ins satirische Visier und Olaf Schubert (Salzburger Stier 2004) wagt sich mit (ost-) deutschem Humor an die Geschlechterfront.

Heute: Josef Hader, «Humanismus» ab CD: Hader spielt Hader (WortArt)

Redaktion: Anina Barandun