«Schweizer Slam-Poeten»: Lisa Catena

Die Berner Musikerin Lisa Catena kann Chansons, Raps und Jazz singen, und sie beherrscht das sogenannte «Spoken-Word». Aus der Mundartszene ist sie allerspätestens seit ihrer neuen CD «Tippmamsell» nicht mehr wegzudenken. Sie hören die beiden Lieder «Ferien» und «Sternzeichen Waage».

Seit Mitte der Nullerjahre bewegt sie sich wieder, die Schweizer Mundartliteratur. Musste man sie in den 60-er Jahren noch befreien von den Verkrustungen der geistigen Landesverteidigung, leuchtet sie heute auf den Kleinkunstbühnen in den Mündern einer jungen, frechen Autorenschaft, die nicht nur regelmässig internationale Preise gewinnt, sondern sich um E und U genau so wenig kümmert, wie um irgendwelche Gattungsprinzipien.

Eine erfrischende «Hörbühne»-Woche mit Schweizer Slampoeten präsentiert u.a. Ausschnitte aus der diesjährigen «Mundartnacht 2011». Mit Lara Stoll, Richi Küttel, Lisa Catena, Gabriel Vetter und Fitzgerald & Rimini.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Lukas Holliger