Simon Enzler: «1. August» (2. Teil)

«Liebe Mitlandlüt und Eidgenossen!» Simon Enzlers berühmte 1. August-Rede aus seinem Bühnenprogramm «Liberament!» ist kaum von einer ernst gemeinten Ansprache zu unterscheiden - und gerade darum immer wieder hörenswert.

Liegt es an Simon Enzler oder vielleicht doch an der Schweiz selber? Unsere Aufnahme vom «1. August» stammt aus dem Jahr 2005, war schon damals nicht ganz neu, wirkt aber heute noch frisch und aktuell. Gut, die EM 2008 liegt nicht mehr in der Zukunft, sondern in der Vergangenheit, aber sonst? Für eine gelungene Bundesfeier sind nach wie vor unerlässlich: Bier und Wurst, Fahnen und Blumen, je ein Auftritt von der Musikgesellschaft und der Damenriege sowie die Reden vom Pfarrer und vom Gemeindepräsidenten. In der Rolle eines besonders weitblickenden Gemeindepräsidenten nimmt sich Simon Enzler unter anderem das Bankgeheimnis und die Armeereform vor.

Redaktion: Anina Barandun