Demnächst im Radio

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 09:05

    Die Zeit. Das Mass aller Dinge

    02.12.2017 09:05

    Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate. So strukturieren wir Zeit. Dieses Schema prägt unser ganzes Sein. Mit der Messbarkeit der Zeit entstehen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Zeit ist Bewegung; auch wenn man meint, sie stehe still, dreht sich ihr Rad immer weiter.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 10:03

    Zeitgeist

    02.12.2017 10:03

    Unterschiedliche Vorstellungen von Zeit prägen den Zeitgeist, der sich stetig wandelt. Ein Streifzug durch die Geschichte der Zeit von Ovid bis heute. Und ein Blick in die Zeitbegriffe der Philosophie mit dem Philosophen Walther Ch. Zimmerli.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 11:03

    Rekordzeit

    02.12.2017 11:03

    Im Sport wird die Zeit zum Diktator. Nur wenn die Zeit stimmt, ist ein Sieg wirklich etwas wert. Dann: «Rasten statt rasen: aber wie?» Nachdenken über zu viel Tempo und zu wenig Zeit. Und ein Besuch an der Börse, wo dank neuester Technologie innert Sekundenbruchteilen Aktien gehandelt werden.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 12:03

    Spielzeit: «Rock Around The Clock» (Teil 1)

    02.12.2017 12:03

    Die Zeit ist das Thema zahl- und zeitloser Lieder in der Rock- und Popmusik. Eine subjektive Musikauswahl von Raphael Zehnder.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 12:38

    Spielzeit: «Rock Around The Clock» (Teil 2)

    02.12.2017 12:38

    Die Zeit ist das Thema zahl- und zeitloser Lieder in der Rock- und Popmusik. Eine subjektive Musikauswahl von Raphael Zehnder.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 13:00

    Zeitraum

    02.12.2017 13:00

    Mit Einsteins Relativitätstheorie hat die Zeit ihre Absolutheit eingebüsst und ist dennoch etwas Besonderes geblieben, denn sie hat eine eindeutige Richtung: Sie zeigt in die Zukunft. Und: Was macht den Reiz von Zeitreisen aus? Ein Erfahrungsbericht.

  • Radio SRF 2 Kultur 02.12.2017 14:00

    Zeitzeichen

    02.12.2017 14:00

    Im Projekt «Zeitmaschine.TV» blicken Jugendliche in die Vergangenheit, indem sie die Lebensgeschichten der älteren Generation sammeln. Und: «Mir ist langweilig!» Dieser Ruf des Sprösslings kann einen zum Wahnsinn treiben. Was der Nachwuchs noch nicht weiss: Langeweile ist äusserst nützlich.

Ausgestrahlte Sendungen