«Fremdheimisch»: Kathy Zarnegin (Teil 1)

Seit ihrer Jugend lebt die Schriftstellerin und Lyrikerin Kathy Zarnegin in Basel, ihre Wurzeln aber liegen in Teheran, wo sie 1964 zur Welt kam. Mit 14 verlässt sie ihr Elternhaus und reist zu ihrem Onkel nach Basel. «Ich wollte frei sein», sagt sie über ihre Motivation, nach Europa auszuwandern.

Bildlegende: SRF / Yvonne Rogenmoser

Autor/in: Markus Gasser