HörPunkt - der Tag: «Radiogeschichten aus aller Welt»

Die Bezeichnung «Radio» ist längst zu einem Sammelbegriff geworden: Er steht für die Weiterentwicklung des Mediums in sehr verschiedene Richtungen – als traditionelles Radio, als Podcast, als Live-Stream. Allen Ausprägungen gemeinsam ist die Magie, die nach wie vor mit dem Hören verbunden ist.

Der Begriff Radio steht für die Summe aller heute möglichen Auftritte des Mediums in verschiedenen Ausspielkanälen und Aufführungsorten. Im Zentrum der technologischen Neuerungen des Radios steht aber noch immer das Hören und die damit einhergehende Verwandlung des/der Hörenden. Dank der rasanten Entwicklung sowohl bei der Hardware - mobile Abspielgeräte, aber auch Lautsprecher, die sich immer unauffälliger, dafür umso soundgewaltiger an unsere Ohren heften -, aber auch dank einer immer ausgefeilteren technischen Distribution, erlebt das über hundertjährige Medium seit einigen Jahren eine unerwartete Renaissance. Der SRF 2 Kultur-HörPunkt sendet am Sonntag, 2. Dezember, live aus den Ausstellungsräumen des Museums Tinguely in Basel, wo aktuell die Ausstellung «Radiophonic Spaces» gezeigt und zu Gehör gebracht wird. Dabei beschäftigt sich der HörPunkt sowohl mit der nicht nachlassenden Magie des Radios als auch mit seinen zukünftigen Möglichkeiten. Er beleuchtet und hinterfragt Hörgewohnheiten ebenso wie alte und neue Erzählformen. Nicht zuletzt fragt der HörPunkt anhand vieler Hörbeispiele nach der gesellschaftlichen Relevanz und Verantwortung, die mit dem Senden von Klängen, Worten und Musik verbunden ist.
Live-Gäste durch den Tag sind sowohl freischaffende Podcast-MacherInnen, innovative BetreiberInnen von alternativen Radiostationen, als auch VertreterInnen von öffentlich-rechtlichen Institutionen wie SRF.

Gäste: This Wachter, Autor, Podcaster, Live-Radio-Kreativer 11 – 12 Uhr | Tatiana Vieira, Leitung Sprachenspecials, stv. Geschäftsführerin bei Radio X. 12 – 12.30 | Susanne Witzig, Programmentwicklerin Radio SRF | Naomi Gregoris, Autorin, Journalistin, betreibt den Podcast «untenrumpodcast.com»

Beiträge

  • «Kongo Blues, oder: das ausgeraubte Radio»

    Yves Kalwira ist Musikjournalist bei Radio Tayna in Goma, DR Kongo. Für seinen Sender holt er die massgeblichen Musiker des Landes vors Mikrofon und spricht mit ihnen auch Missstände an. Um das kritische Bewusstsein in seinem Land zu stärken, hat Kalwira einen eigenen Online-Kanal gegründet.

    Judith Raupp

  • «Wenn «Verrückte» Radio machen»

    Gianni Python hat sich mit der Gründung von Radio loco-motivo einen Herzenswunsch erfüllt: gemeinsam mit psychiatrieerfahrenen Menschen Radio machen. Seit mittlerweile sechs Jahren ist Radio loco-motivo auf Sendung und gibt damit nicht nur den «Verrückten» (Spanisch: «Loco») eine Stimme.

    Elisabeth Baureithel

  • «Souriali», ein Trümmerradio für Syrien»

    Dima al-Bitar Kalaji kommt aus dem kriegsgeplagten Syrien und lebt im Berliner Exil. Sie half mit, Radio Souriali zu gründen, das mittlerweile grösste syrische Exilradio.

    Radio Souriali sieht es als seine Aufgabe, Bürgerrechte zu stärken und den in alle Welt zerstreuten Syrern eine Heimat zu geben.

    Julia Illmer

  • «Gay Radio», das schwule Radio aus Argentinien»

    Sergio Miranda ist, seit er das erste Mal ein Mikrofon in den Händen gehalten hat, vom Medium elektrisiert. 2004 gründet er mit Gleichgesinnten Argentina Gay Radio und damit das erste Schwulenradio Lateinamerikas. Minderheiten eine öffentliche Stimme zu geben, sagt er, werde immer wichtiger.

    Anne Herrberg

  • «Live-Podiumsdiskussion: Welches Radio soll’s denn sein?»

    Hat das gute alte Radio ausgedient? Steht ein Sieg der Onlineformate bevor?Gäste: Susanne Witzig, Programmentwicklerin SRF; Naomi Gregoris, Journalistin (Podcast «untenrumpodcast.com»); This Wachter, Autor & Podcaster; Tatiana Vieira, stv. Geschäftsführerin Radio X.

    Christoph B. Keller

  • «Podcast auf dem Löffel, mit «The Sporkful»

    In den USA gelingt Dan Pashman mit dem Podcast «The Sporkful» eine amerikanische Erfolgsgeschichte, begründet auf einer parteiüberreifenden Passion: dem Essen.

    Sacha Verna

Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Christoph B. Keller, Bernard Senn