HörPunkt - der Tag: «Warum ich? - Fragen an das Leben»

Das Leben geschieht einfach und nimmt keine Rücksicht auf individuelle Befindlichkeiten. Es lässt sich auch nicht befragen. Wer dennoch Antworten braucht, ist allenfalls versucht, auf die zuweilen trostreiche Kategorie «Schicksal» zurückzugreifen. Ein HörPunkt-Tag ganz im Zeichen der Wechselfälle.

«Warum ich?» steht als Frage über dem HörPunkt vom 2. Juni. Warum überlebt der Jude Bronislaw Erlich den Holocaust, während seine Eltern, sein Bruder und weitere 6 Mio. Angehörige seiner Glaubensgemeinschaft grausam ermordet werden? Erwächst daraus eine besondere Verpflichtung den Opfern und dem Leben gegenüber? Es geht aber auch sehr viel harmloser und trotzdem existentiell: Was, wenn eine seltene Krankheit die Karriere der Ausnahmemusikerin abrupt beendet? Gibt es eine Wahl zwischen Depression und dem erfolgreichen sich neu Erfinden? Und was, wenn einen unverhofft das Glück trifft, man per Losentscheid Nutzniesserin eines auf ein Jahr beschränkten Grundeinkommens wird?

Bernard Senn hört sich diese und weitere Geschichten an, zusammen mit zwei Gästen, die sich von der Frage «Warum ich?» faszinieren lassen: Psychotherapeutin Verena Kast, die aus Erfahrung weiss, wie unberechenbar das Leben spielt, und Yves Bossart, der Mann, der bei SRF die Philosophie ins Spiel gebracht hat. Unter dem Namen Filosofix, dem von Bossart mitinitiierten Online-Projekt, wird man mittels Gedankenexperimenten schnell und unkompliziert klüger. Philosophie und Psychologie - dazu Geschichten, die das Leben schrieb: Das ist der HörPunkt am Samstag, 2. Juni 2018.

Beiträge

Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Bernard Senn