Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Ameisen unterm Brennglas» von Jens Steiner 1/10
Aus Lesung vom 06.08.2020.
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 46 Sekunden.
Inhalt

Lesung «Ameisen unterm Brennglas» von Jens Steiner

Eine Serie von Gewalttaten erschüttert die Schweiz: Ein unbekanntes Paar steckt ein Haus in Brand, schiesst auf eine Raststätte, nimmt eine Geisel mit auf seinen wilden Road-Trip einmal quer durchs Land. Eine exklusive Lesung in zehn Teilen mit dem Schweizer Schauspieler Andri Schenardi.

Alle Folgen der exklusiven Lesung finden Sie hier:

Brandstiftung, Schiesserei, Raub, Geiselnahme. Das Motiv: unklar. Das ganze Land hält den Atem an, ist live dabei: am TV und auf den sozialen Kanälen.

Auch die Bevölkerung versucht, sich einen Reim auf die Vorkommnisse zu machen. Unter ihnen: der Frühpensionär Toni Manfredi, der jeden Tag beim Fernsehen Krippenfiguren schnitzt. Martin Broll, der immer mehr den Zugang zu seiner konsum- und smartphone-abhängigen Familie verliert. Regina, Mutter eines umherstreunenden Zehnjährigen, die sich zunehmend in ihren vielen Ehrenämtern und Aufgaben verzettelt. Der Geistmensch Jacques Rance, der im Angesicht des nahenden Todes endlich sein vergangenes Leben für sich zu sortieren versucht.

Sie alle wünschen sich Halt und Stabilität, doch ihre Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Darauf reagieren die einen mit Resignation – die anderen mit Entrüstung und Aggression.

Sechs Figuren - eine Stimme

  • Audio
    Der Erzähler
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 41 Sekunden.

    Der Erzähler

    Der Erzähler springt kapitelweise zu unterschiedlichen Figuren, erzählt jeweils aus ihren Perspektiven deren Geschichten und Weltwahrnehmung. Das Puzzle aus den einzelnen Geschichten setzt sich allmählich zu einer grossen Geschichte über die gegenwärtige Seelenlage der Nation zusammen.

  • Audio
    Jacques Rance
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

    Der Witwer

    Jacques Rance – Hochbetagter Geistesmensch und Grossbürger aus der Romandie. Der Witwer schaut mit Arroganz und Abscheu auf das Gewimmel in der Deutschschweiz herunter. Sein Körper zerfällt, sein Geist kämpft im Angesicht des nahenden Todes krampfhaft mit Erinnerungen an dunkle Flecken seiner Vergangenheit.

  • Audio
    Der Junge
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.

    Der Zehnjährige

    «Der Junge» – Raffi, ein zehnjähriger Eigenbrödler. Trennungskind, das gerne allein im thurgauischen Wald herumstreunt und sich in phantastische Welten hineinträumt. Lebt bei der Mutter, die fast immer auf Achse ist. Wird aus Versehen und Abenteuerlust Komplize eines geheimnisvollen Verbrecher-Pärchens.

  • Audio
    Martin Boll
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 46 Sekunden.

    Das Familienoberhaupt

    Martin Boll – Familienoberhaupt einer typischen vierköpfigen Sippe im Thurgau mit Burn-Out-Symptomen. Verliert immer mehr den Zugang zu seiner konsum- und smartphone-abhängigen Restfamilie. Gerät auch in der Firma so langsam aufs Abstellgleis.

  • Audio
    Regina
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

    Die Mutter

    Regina – Alleinerziehende, überforderte Mutter von Raffi mit Angstträumen. Schulpflegerin, hetzt aus schlechtem Gewissen von einem gemeinnützigen Komitee zum nächsten. Trifft dazwischen regelmässig ihren Ex-Mann zum schnellen Ablenkungs-Sex. Bemerkt vor lauter Hetze die Abwesenheit ihres Kindes erst nach ein paar Tagen.

  • Audio
    Toni Manfredi
    aus Lesung vom 03.08.2020.
    abspielen. Laufzeit 49 Sekunden.

    Der Frühpensionär

    Toni Manfredi – Schon immer allein lebender Italo-Schweizer Frühpensionär, der jeden Tag beim Fernsehen Krippenfiguren schnitzt. Er wacht in seinem Wohnsilo im dreizehnten Stock über Bern-Bethlehem und sieht zu, dass im Quartier Ruhe und Ordnung herrscht. Hat vor lauter Aufregung über die Verfehlungen der anderen Ausländer mehr und mehr mit Schwächeanfällen zu kämpfen.

Andri Schenardi

Box aufklappenBox zuklappen
Andri Schenardi

Andri Schenardi wurde in Altdorf im Kanton Uri geboren und absolvierte danach seine Schauspielausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste. 2007 führte ihn sein erstes festes Engagement an das Konzert Theater Bern. Er spielte diverse Hauptrollen der klassischen und modernen Theaterliteratur. 2017 spielte er die Hauptrolle im Luzerner Tatort «Die Musik stirbt zuletzt». Schenardi ist in verschiedenen SRF-Hörspielen zu hören.

Exklusive Vorpremiere

Das Buch ist Vieles in Einem: ein präzise beobachtetes Psychogramm unserer gegenwärtigen Gesellschaft, ein spannender Krimi mit unterschiedlichsten Taten und Tätern, ein poetischer Road-Trip einmal quer durchs Land, eine satirische Milieustudie speziell der Schweizer Mittelschicht.

Jens Steiner

Box aufklappenBox zuklappen
Jens Steiner
Legende: SRF

Jens Steiner, Sohn eines Schweizer Vaters und einer dänischen Mutter, studierte in Zürich und Genf Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft. Danach war er als Lehrer und Verlagslektor tätig. Seine beiden Romane wurden für die Longlist des Deutschen Buchpreises nominiert, für «Carambole» erhielt er 2013 den Schweizer Buchpreis. 2020 erscheint sein neuer Roman «Ameisen unterm Brennglas».

Mit gekonnten Perspektivwechseln seziert Jens Steiner das Leben seiner Hauptfiguren, die in ihren verschiedenen Milieus Stellvertreter für eine Zeit grosser Umbrüche sind. Nach dem Short Cuts-Prinzip setzt der Autor die unterschiedlichen Parallelgeschichten zu einem grossen Gesellschaftsroman zusammen. Es entsteht ein Psychogramm unserer Gegenwart, in der jeder Einzelne auf der Suche nach Orientierung und Anerkennung ist und in einer immer schnelleren, informationsreicheren und lauteren Welt auch die Grenzen der eigenen Frustrationstoleranz ausloten muss.

Drei Männer in einem Studio mit Mikrofonen und grünen Wänden.
Legende: Tontechniker Tom Willen, Regisseur und Redaktor Mark Ginzler und Sprecher Andri Schenardi (v.l.n.r.) bei den Aufnahmen im SRF-Hörspielstudio Basel. SRF / Oscar Alessio

Für SRF 2 Kultur liest der Schweizer Schauspieler Andri Schenardi exklusiv aus Jens Steiners neustem Roman – vor dessen Veröffentlichung Ende August 2020. Die gekürzte Fassung beinhaltet rund zwei Drittel des Originaltextes und ist in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Autor entstanden.

Sprecher: Andri Schenardi
Ton: Tom Willen
Redaktion und Regie: Mark Ginzler
Produktion: SRF 2020

Neues Lesung-Archiv

Literatur gibt’s bei uns auf die Ohren – wenn Sie die Augen woanders haben müssen. Passend zur aktuellen Lesung gibt es neu auch ein Archiv aller SRF-Lesungen. Darunter finden Sie Klassiker und spannende Neuerscheinungen, aus der Schweiz und der ganzen Welt, gelesen von bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.