ARD Radio Tatort: «Mörder und Gespenster» von Franz Dobler

  • Freitag, 29. November 2019, 20:03 Uhr, Radio SRF 1
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 29. November 2019, 20:03 Uhr, Radio SRF 1

Der TV-Krimiklassiker als Hörspiel: Der ARD Radio Tatort. Schwieriger Neustart für Kommissarin Hosnicz: Nach einem missglückten Einsatz ist sie vom Dienst suspendiert worden und soll jetzt Fälle bearbeiten, die als ausermittelt gelten, aber noch nicht zu den Akten gelegt werden können.

Bildlegende: ARD Radio Tatort

Als Partner wird ihr ausgerechnet der als ebenfalls nicht teamfähig eigestufte Kollege Jakob Rosenberg zugeteilt. Das Duo muss sich ein Kellerbüro teilen und ist sich in nur einem einzigen Punkt einig: Dass die Chefin Frau Markwart, Hosnicz mit ihrer grossen Klappe und Rosenberg mit seinen cholerischen Anfällen am liebsten auf den Mond schiessen würde.

Ein Mord mit politischem Hintergrund?

Ihr erster gemeinsamer Auftrag: Der Fall Albert Auerberg, alleinstehend, achtundsechzig, Besitzer eines Antiquariats, nachts im Münchner Bahnhofsviertel niedergestochen und verblutet. Keine Spuren, keine Angehörigen, nicht mal Spekulationen. Im Laden des Opfers machen die beiden Ermittler Bekanntschaft mit einem verwirrten Freund des Ermordeten. Deutet sein teils wirres Gestammel wirklich auf einen politischen Hintergrund der Tat hin oder geht die Phantasie mit Kommissarin Hosnicz durch? Vielleicht ist es ja kein Zufall, dass alles wie eine Sackgasse aussieht, sobald Politik im Spiel ist.

Mit: Bibiana Beglau (Jaqueline Hosnicz), Johannes Silberschneider (Jakob Rosenberg), Viola von der Burg (Frau Markwart), Hanna Scheibe (Alina Maurer), Jutta Speidel (Gerda Richter), Thomas Hauser (Jonas Richter), Camill Jammal (Ralf Neumayer), Christiane Blumhoff (Ilse Bauer), Anna Graenzer (Beamtin), Thomas Grässle (Polizist), Caro Matzko (Radiomoderatorin)

Musik: Das Hobos - Regie: Ulrich Lampen Produktion: BR 2019 Dauer: 51'

Redaktion: Karin Berri