«Casting oder Wir können uns gerne diezen» von Bettina Hoppe

Die grosse Filmregisseurin Natalja Obrag pflegt ohne Drehbücher zu arbeiten. Sie stellt Gruppen von professionellen Schauspielern und Schauspielerinnen zusammen und lässt vor der Kamera improvisieren. So geht sie auch für das neueste Projekt vor.

Es werden Leute an einen privaten Ort eingeladen. Dort erfahren sie, dass die Regisseurin am Flughafen Frankfurt festsitzt. Man solle schon mal essen. - Was passiert zwischen ihnen? Und was geht in ihren Köpfen vor?

Der Hörspielregisseur Claude Pierre Salmony liess sein Ensemble vor dem Mikrophon improvisieren. Und der Schweizer Schriftsteller Jens Nielsen schrieb den handelnden Personen Gedanken und Phantasien auf den Leib.

Mit Bettina Hoppe, Effi Rabsilber, Gottfried Breitfuss, Luke J. Wilkins

Musik: Hans Koch - Idee und Regie: Claude Pierre Salmony - Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, 2009 - Dauer: 56'07"

Redaktion: Claude Pierre Salmony