«Chrüzfahrte» von Ernst Burren

  • Freitag, 21. Februar 2020, 20:03 Uhr, Radio SRF 1
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. Februar 2020, 20:03 Uhr, Radio SRF 1

Im November ist der Solothurner Mundartdichter Ernst Burren 75 Jahre alt geworden. Seine dem Alltag abgelauschten und aus dem Alltag herausgehobenen Geschichten sind einzigartig in der Schweizer Literaturlandschaft. Und: Sie eignen sich vorzüglich als Vorlagen für Hörspiele mit prominenten Stimmen.

Unter dem Titel «Chrüzfahrte» erschienen 2003 im Cosmos Verlag 46 Mundartgeschichten von Ernst Burren. Burren erwies sich darin einmal mehr als subtiler Beobachter seiner Zeitgenossinnen und Zeitgenossen. Die kleinen, scheinbar alltäglichen Geschichten, die er in Schulzimmern, Wirtshäusern oder auf Bahnfahrten aufgeschnappt hat, werden unter seiner Hand zu dichten, kleinen Kunstwerken. Sie erzählen vom Leben und Sterben, von den Freuden und Leiden, vom Irrsinn und der Banalität – kurz: von all dem, was die menschliche Existenz ausmacht. Und viel und oft lacht man, wenn man Burrens Geschichten liest oder hört, und fast ebenso oft bleibt einem das Lachen im Hals stecken.

Der Regisseur Charles Benoit hat 19 Geschichten aus «Chrüzfahrte» ausgewählt und sie 2004 mit bekannten berndeutschen Stimmen umgesetzt. Mit dabei waren Birgit Steinegger und Stephanie Glaser, die am 22. Februar 100 Jahre alt würde.

Mit: Stephanie Glaser (Frau 1), Birgit Steinegger (Frau 2), Regula Siegfried (Frau 3), Dieter Stoll

(Mann 1), Robert Schmid (Mann 2), Dominik Leuenberger (Mann 3)

Musik: Ruedi Häusermann - Tontechnik: Tom Willen - Hörspielfassung und Regie: Charles Benoit - Produktion: SRF 2004 - Dauer: 37'

Redaktion: Reto Ott