«Das Ding im Nebel» von Bodo Traber

Berlin im Winternebel 1915/16. Während die Welt auf die Schützengräben Frankreichs blickt, wird die deutsche Haupt- und Kaiserstadt von einem Massenmörder heimgesucht. Der Journalist Ritter, die Polizistin Fähnlein und der Kriminalkommissar Nemhof gehen dieser geheimnisvollen Mordserie nach.

In den Armenvierteln Berlins, den schmutzigen, dunklen Strassen von Wedding, Moabit und Prenzlauer Berg, geschehen grausame Verbrechen. Der Täter – oder sind es mehrere? – hat es auf die Köpfe seiner Opfer abgesehen. Die Ermittlungen gestalten sich nervenzerfetzend und gefährlich, zumal höchste politische Kreise sie behindern. Ist hier womöglich gar ein Monster am Werk? Oder ist dies nur ein rätselhafter Teil eines höheren und viel komplexeren Rätsels?

Mit: Alexander Hauff (Helmut Grindler), Konstantin Lindhorst (Ritter), Marc Benjamin Puch (Nemhof), Lucie Heinze (Fähnlein), Peter Gilbert Cotton (Sir James Moreau), Winfried Peter Goos (Hans von Winkler), Michael Evers (der Kustos), Gisbert-Peter Terhorst (Maxe), Anne Kanis (Lambertz), Jürgen Mai (Gastwirt 1), Fabian Gerhardt (Gastwirt 2/Geheimpolizist), Christian Kuchenbuch (Gastwirt 3), Barnaby Metschurat (Pathologe), Wilfried Hochholdinger (Minister), Norbert Hülm (Personalchef), Heike Warmuth (Oberschwester/Dirne), Anna Böttcher (Wirtin/Anwohnerin), Bernhard Schütz (Reichskanzler)

Musik: Felix Rösch - Tontechnik: Jonas Bergler - Regie: Petra Feldhoff - Produktion: WDR 2014 - Dauer: 50'

Redaktion: Reto Ott