«Der Phonograph treibt auf dem Meer» von Jean-Claude Danaud

Ein ungleiches Duell steigert sich zu einer furiosen Groteske, die am Schluss nur Verlierer zurücklässt: gefühlsträchtige, fantasieverklärte Erinnerungen bei einem ehemaligen Theaterstar gegen handfeste materielle Interessen bei einem Makler.

Eine vor Jahrzehnten berühmte Diva (Maria Becker) lebt mit ihrem Diener und einstigen Verehrer zurückgezogen in einem baufälligen Haus auf einem Felsen am Meer. Verzweifelt klammert sie sich an ihre Vergangenheit und kämpft gegen die umweltzerstörenden Einflüsse der Neuzeit, verkörpert in der Figur des baulüsternen Maklers. Dieser spekuliert auf den Felsen, das einzige noch nicht mit Hotels und Ferienappartements überbaute Grundstück an der ganzen Küste. Dabei sind ihm alle Mittel recht.

Mit: Maria Becker (Madame), Wolfgang Stendar (Sebastian), Peter Ehrlich (Makler)

Aus dem Französischen von Lore Kornell - Tontechnik: Irmgard Bichler, Willy Helbig - Regie: Mario Hindermann - Produktion: SRF 1980 - Dauer: 50'

Ein Hörspiel zum 100. Geburtstag von Maria Becker am 28.1.2020.

Redaktion: Simone Karpf