«Die Aktentasche» von Isaac Bashevis Singer

Kohn, ein jiddischer Schriftsteller aus New York, arbeitet bei einer Zeitung, schreibt Bücher und geht auf Vortragsreisen. Während seines langen Junggesellenlebens hat er einen unsichtbaren Harem von Verflossenen oder Verpassten angesammelt. Allen macht er Versprechungen.

Als er eine Gastprofessur an einer Universität im Mittleren Westen annimmt, gerät sein Alltag definitiv aus den Fugen.

«Die Blüte der jiddischen Literatur ist schon lange vorbei. Aber das Erscheinen eines Erzählers wie Singer ist so, wie wenn aus dem Rätoromanischen plötzlich noch einmal ein Weltepiker erwachsen würde, aufglühend wie eine Sonne, bevor die Galaxis erlischt.» (Dieter Bachmann in «du», 10/1990)

Mit Felix von Manteuffel (Kohn), Gundi Ellert (Reisl), Herlinde Latzko (Sara), Marlise Fischer (Rosalie), und André Jung, Siggi Schwientek, Michaela Steiger, Ann Höling, Agnes Dünneisen, Angelika Schett, Ueli Jäggi, Norbert Schwientek 

Aus dem Amerikanischen von Ellen Otten - Hörspielfassung und Regie: Stephan Heilmann - Produktion: SRF 1992 - Dauer: 57'40''

Redaktion: Stephan Heilmann