«Die Socken machen» von Michael Stauffer

Mitten im Zeitalter der totalen Mobilität erfand der Schweizer Autor Michael Stauffer einen Dialekt, gesprochen von einem helvetischen Eingeborenen, der noch völlig immobil ist, von Grolgis Ammels.

Und er erfand ein wissenschaftliches Projekt, dass an dem einzigartigen Fall erproben will, ob man mit sprachlichen Massnahmen regionale Bindungen unterlaufen und die Mobilitätsbereitschaft der Menschen steigern könnte bis zur Generalmobilmachung im Dienste der Wirtschaft.

Mit Hans Schenker (Professor Hemmerli), Sebastian Rudolph (Assistent Dr. Oberland), Sibylle Courvoisier (Frau Dr. Olscha) und Michael Stauffer (Grolgis Ammels)

Musik: Michael Stauffer und Jürg Luchsinger - Regie: Claude Pierre Salmony - Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, 2002 - Dauer: 35'

 

Redaktion: Claude Pierre Salmony