«Die unerhörten Abenteuer von Sheldon und Mrs. Levine» nach dem Stück von Sam Bobrick und Julie Stein

Es ist eine der heikelsten Beziehungen, die das Menschenleben zu bieten hat: die zwischen Mutter und Sohn. Lustvoll lotet diese grausam zärtliche Komödie die Untiefen einer leidenschaftlichen Hassliebe aus.

Der amerikanische Dramatiker Sam Bobrick hat zusammen mit seiner Frau Julie Stein ein Stück
geschrieben, das nur aus Briefen besteht - Briefen zwischen einem 31-jährigen Sohn und seiner alten, alles dominierenden Mutter. Sheldon hat bis jetzt in seinem Leben noch nicht viel zustande gebracht. Immerhin: Endlich schafft er es, von zu Hause wegzulaufen. Aber selbst getrennt durch tausende Kilometer, sind sich Mutter und Sohn immer noch näher, als ihnen guttut.

Mit: Dinah Hinz (Mrs. Levine), Klaus Brömmelmeier (Sheldon)

Aus dem Amerikanischen von Hagen Horst - Musik: Philipp Schaufelberger - Hörspielfassung und Rgeie: Stephan Heilmann - Tontechnik: Jack Jakob - Produktion: SRF 2011 - Dauer: 50'

Diese Produktion dürfen wir Ihnen für 7 Tage nach Ausstrahlung zum Nachhören zur Verfügung stellen. Danach wird sie wieder vom Netz genommen.

Redaktion: Wolfram Höll