«Dr Staatsbsuech» von Rudolf Weber

Ein Hauch Seldwyla durchweht diese Geschichte, in der das beschauliche kleinstädtische Leben in Torwil - «Torbel» genannt - total auf den Kopf gestellt wird. Anlass dafür ist die Ankündigung eines hohen Besuchs aus Afrika.

Schweizer Dorf: Ein Staatsbesuch sorgt für Aufregung.
Bildlegende: Schweizer Dorf: Ein Staatsbesuch sorgt für Aufregung. wikipedia

An einem ganz gewöhnlichen Mittwoch trudelt beim «Torwiler Tagblatt» kurz vor Redaktionsschluss folgende Meldung ein: Der gegenwärtig in der Schweiz auf Staatsbesuch weilende afrikanische Stammesfürst NTongo möchte ausserhalb des offiziellen Programmes eine typische Schweizer Kleinstadt besuchen. Und zwar Torwil. Am darauffolgenden Tag.

Jetzt ist es aus mit der behaglichen Ruhe im verschlafenen Städtchen Torwil. Hektik bricht aus. «Torbel» macht sich fit für den Empfang des exotischen hohen Gastes.

Mit: Uller Dubi (Erzähler), Alice Schäfer (Frau Bider), Erika Löffel (Frau Dr. Bürgin), Marianne Strübin (Frau Gross), Hermann Kessler (Redaktor beim «Torwiler Tagblatt»), Yvonne Schäfer (Sekretärin Christine Läuchli), Jürg Ewald (Stadtrat Läuchli), Heinrich Schaffner (Malermeister Zweifel), Marcel Wunderlin (Stadtschreiber Buser), Willy Frey (Lehrer Peter Frey), Gertrud Fischer (Frau Gysin), Theo Gysin (Herr Pfarrer), Ruth Kuhn (Frau Pfarrer)

Hörspielbearbeitung: Fritz Schäuffele - Regie: Julian Dillier - Produktion: SRF 1973 - Dauer: 39'

Redaktion: Isabel Schaerer