«E guldigi Tante» von Marcel Prêtre 1/5

Madame Nadine Poirot ist die Hauptfigur dieser vergnüglichen fünfteiligen Mundart-Hörfolge. Sie lebt in Murten, wo sie 40 Jahre lang als Lehrerin gearbeitet hat und Jung und Alt bestens kennt.

Bildlegende: colourbox

Als Rentnerin trägt sie nun mit einigem Stolz die Titel «la plus sportive des grand-mères» oder auch «Überschall-Oma». Mit Schirm, Charme und einer gehörigen Portion Sturheit verschafft sie sich Respekt in allen Lebenslagen  ob in der Familie, auf dem Fussballfeld, im schicken Designerkleid oder im Überschallflugzeug.

1. Teil: «Der Schirm»
Madame Nadine verhilft dem FC Murten zum Sieg. Bewaffnet mit ihrem Regenschirm stürmt sie auf das Spielfeld und korrigiert die Fehlentscheide des Schiedsrichters. Der Fussballclub bedankt sich: Ein neuer Schirm mit goldenem Griff ist der Lohn für Nadines Courage. Seither ist sie in Murten bekannt als «guldigi Tante».

Mit: Trudi Müller (Tante Nadine Poirot), Max Begert (Justin, Nadines Ehemann), Grety Witmer-Tribolet (Jeanette, Nadines Nichte), Fred Burren (Pierre, Jeanettes Ehemann), Roland Keller (Schiedsrichter), Walter Gloor (Hotelier), Theo Melliger (Jerôme), Hansruedi Flückiger (Julien, Feuerwehrhauptmann), Paul Roland (René, Arzt), u.v.a.

Mundartbearbeitung: Hans Rudolf Hubler - Regie: Robert Egger - Produktion: SRF 1963 - Dauer: 32'

Montag, 29.07.2013, 14.00 Uhr, SRF 1, 2/5
Montag, 05.08.2013, 14.00 Uhr, SRF 1, 3/5
Montag, 12.08.2013, 14.00 Uhr, SRF 1, 4/5
Montag, 19.08.2013, 14.00 Uhr, SRF 1, 5/5

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen von diesem Hörspiel nur einen Auschnitt zum Nachhören anbieten.

Redaktion: Margret Nonhoff