«Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen»

Peter Bichsel ist der Meister der Kurzgeschichten. Als sein erster Erzählband «Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen» erschien, wurde er mit einem Schlag berühmt. Nun feiert Bichsel seinen 85. Geburtstag – Gelegenheit, dieses Werk als Hörcollage wiederzuentdecken.

Peter Bichsel im Hörspielstudio.
Bildlegende: Peter Bichsel im Hörspielstudio. SRF / Matthias Willi

Die 21 Geschichten sind teilweise nicht länger als eine Druckseite, und doch feierte man 1964 den jungen Peter Bichsel als literarische Sensation. Als subtiler Beobachter beschreibt er den Alltag der kleinen Leute und breitet eine Reihe scheinbar idyllischer Alltagssituationen aus. Doch hinter dieser Idylle, im Verborgenen, lauern die Einsamkeit und die immerwährende Unfähigkeit zur zwischenmenschlichen Kommunikation.

In der Hörcollage «Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennen lernen» führt uns Peter Bichsel durch ein Geschichtenhaus, in dem in jedem Stockwerk «jemand wohnt». Die junge Frau, die wartet: auf eine Freundin oder eine Kollegin, den Zug, den Abend. Ein Mann, der Papierblumen verkauft. Ein Ehepaar, das Lichtbilder zeigt. Ein Mann, der kein Klavier kaufen möchte, aber seiner Frau eines kauft. Eine Frau, die einen Brief vom Meer bekommt. Ein Mann, dem es in der Wohnung zu kalt ist und der vom Auswandern träumt. Die Tante, die das Klavier ihrer Mutter erbt. Die Familie, die auf die Tochter wartet. Und natürlich Frau Blum, die den Milchmann kennen lernen möchte.

Mit: Peter Bichsel, Lotti Happle, Anja Schärer, Fabian Müller und Reto Stalder

Musik: Elia Rediger - Regie: Päivi Stalder - Dramaturgie: Wolfram Höll - Produktion: SRF 2015 - Dauer: 43'

Das Hörspiel steht bis am 19.4.2020 zum Nachhören und als Download zur Verfügung.

Redaktion: Julia Glaus