«Ein tödlicher Traum» von Fred Tanner

Passagen aus dem Roman «Geschwister Tanner» von 1907 und andere Texte von Robert Walser aus derselben Zeit hat Fred Tanner zu einem Stück um den jungen Simon Tanner zusammengestellt.

Es geht nicht um eine Bearbeitung des gesamten Romans, sondern um eine Lebenshaltung, die Walser immer wieder thematisiert hat.

Simon verrennt sich sehnsuchtstrunken immer tiefer in seine Träume und hochfliegenden Pläne. Er verweigert sich den Anforderungen des realen Lebens und bleibt so im Zustand des ewigen Kindes.

Mit Gilles Tschudi, Markus Mislin, Jodoc Seidel, Sibylle Courvoisier u.a. 

Musik: Pius Kölliker - Hörspielfassung und Regie: Katja Früh - Produktion: Schweizer Radio DRS, 1981 - Dauer: 48'52"

Redaktion: Stephan Heilmann