«Eine Adresse in Paris» von Memo Anjel

Als zu Hause in Kolumbien seine Mutter stirbt, lebt Gabriel mit Frau und Töchtern gerade für einige Zeit in Berlin. Am Begräbnis, das schon am folgenden Tag stattfindet, kann er nicht teilnehmen.

Aber als ob der Geist seiner Mutter in ihn gefahren wäre, erinnert er sich jetzt an einen alten Freund der Familie, Baruch Farine, der ihr einst bei ihrer Ankunft in Südamerika eine kleine Parfümflasche aus blauem Glas geschenkt hatte.

Nachdem Farine eines Tages plötzlich spurlos verschwunden war, hatte die Mutter ihn immer verteidigt; und wenn über seinen Aufenthaltsort gerätselt wurde, sagte sie, er sei in Paris, das sei die einzige Stadt, in der er sein könne. Gabriel beschliesst, nach Paris zu fahren und Baruch Farine zu suchen.

Mit André Jung, Natalia Conde, Dinah Hinz, Jörg Schröder, Katja Reinke, Judith Wipfler und Buddy Elias

Aus dem Spanischen von Peter Schultze-Kraft - Musik: Jonas Kocher - Hörspielfassung und Regie: Stephan Heilmann - Produktion: Schweizer Radio DRS, 2008 - Dauer: 33'

Redaktion: Stephan Heilmann