Folge 6: «Unterleuten» von Juli Zeh

Alle Episoden: «Unterleuten»

  • Sonntag, 11. August 2019, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 11. August 2019, 17:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Gerüchte besagen, Gombrowski sei schuld am Tod eines gewissen Erik Kessler. Ein Auftragsmord, der irgendwie mit der Wendezeit und Gombrowskis Landwirtschafts-GmbH zu tun hat? Vogelschützer Gerhard Fliess recherchiert und bringt sich ideologisch in Stellung. Hörspiel in 6 Folgen.

Moritz Grove (Wachs) und Regisseurin Judith Lorentz besprechen die Aufnahmen.
Bildlegende: Moritz Grove (Wachs) und Regisseurin Judith Lorentz besprechen die Aufnahmen. rbb / Anja Schäfer

Unterleuten: Ein Dorf in der Prignitz, weit im Nordwesten Brandenburgs. Ein Dorf wie aus dem Bilderbuch. Felder, Sand und brandenburgischer Himmel, schützenswerte Vogelarten, alteingesessene Bauern und zugezogene Großstädter, Pragmatiker und Naturromantiker. Doch das Idyll trügt.

Als ein Investmentunternehmen im Dorf den Bau eines Windparks plant, weckt das Begehrlichkeiten. Denn auf wessen Grund und Boden soll er stehen, der profitable Windpark?

Beim Kampf um den Zuschlag brechen alte Wunden wieder auf und neue werden geschlagen. «Unterleuten» ist ein Dorf, wie Dörfer eben sind. Hier kennt jeder jeden. Und jeder hat mit jedem so seine Deals und mancher mit manchem - noch von vor langer Zeit - ein paar Hühnchen zu rupfen. Die Aufnahmen entstanden vor allem «on location» - in einem kleinen brandenburgischen Dorf, in bester Nachbarschaft zu Traktoren, summenden Bienen und weidenden Kühen.

Damit Sie den Überblick nicht verlieren, haben wir für Sie eine Übersicht der beteiligten Unterleutener erstellt. Hier geht's zum Artikel «Die Unterleutener: Wer ist wer?».

Mit: Jaecki Schwarz (Kron), Ulrike Krumbiegel (Elena), Hilmar Eichhorn (Gombrowski), Wolfram Koch (Fließ), Bettina Kurth (Jule), Martin Seifert (Seidel), Axel Prahl (Schaller), Lisa Hrdina (Miriam), Boris Aljinovic (Erik), Winnie Böwe (Kathrin), Peter Galle, Erhard Grundmann

Musik: Lutz Glandien - Tontechnik: Peter Avar - Hörspielfassung und Regie: Judith Lorentz - Produktion: rbb/NDR 2018 - Dauer: 55'

Redaktion: Susanne Janson