«Hotel Rousseau einfach oder: Franz Musils dritter Fall von Thomas Küng 2/2

Franz Musil, der unkonventionelle Privatdetektiv und Sprössling der Privatbank Musil, wird vom Leben nicht verschont: Liebeskummer und Zahnschmerz! Das ist selbst für einen Musil dicke Post. Und damit nicht genug. Aus notorischer Geldnot heraus stolpert Musil auch schon in den nächsten Fall

Eine nackte Frauenleiche, die in einer Hotelsuite elegant auf dem Parkett drapiert wurde, macht ihm schwer zu schaffen. Dubiose Gestalten des Finanzplatzes Zürich halten ihn auf Trab. Stetige Zahnschmerzen und Liebeskummer sowie undurchsichtige Bordellgeschichten nagen so heftig an seinem Ego, dass es zum Verzweifeln ist. Und auch Kriminalkommissar Linder von der Stadtpolizei Zürich macht Musil das Leben gewohnt schwer. Kommissar Linder mag es nämlich gar nicht, wenn ein unbedarfter Hobby-Schnüffler wie Musil sich in seinen Fall einmischt.

Mit: Ueli Jäggi (Franz Musil/Kellner 1), Mathias Gnädinger (Polizeileutnant Linder), Agnes Dünneisen (Personalchefin Emmenegger), Jürgen Brügger (Hoteldirektor Welti), Barbara Sauser (Francesca), Albert Freuler (Finanzdirektor Hug), Marie-Therese Mäder (Tanja Berger), Peter Holliger (Herr Isler), Peter Rinderknecht (Taxichauffeur), Catriona Guggenbühl (Barkeeperin 1), Maria Ammann (Barkeeperin 2/Assistentin Poliklinik), Charlotte Heinimann (Frau Stähelin/Animierdame), Ruth Gundacker (Krankenschwester), Henryk Nolewajka (Escort-Inhaber), Markus Mathis (Kellner 2), Flavia Bearth (Zahnarztgehilfin), Reto Ott (Sanitäter/Beamter im Fundbüro), Thomas Küng (Hofmann, Linders Assistent)

Bearbeitung und Regie: Fritz Zaugg - Musik: Lionel Hampton - Tontechnik: Monica Kilchenmann - Produktion: SRF 2000 - Dauer: 42'

Redaktion: Karin Berri