«Iberfall am Fasnachts-Zyschdig» von Raoul Baerlocher

Mitten in der Basler Fasnacht überfallen fünf Waggis einen Geldtransport und entkommen unerkannt.

Bildlegende: Roland Zumbühl (Picswiss)

Kommissar Maeder und seine Leute tun sich schwer mit diesem seltsamen Überfall, denn es scheint eine unlösbare Aufgabe zu sein, unter den vielen als Waggis verkleideten Menschen die fünf aufzuspüren, die mit zwei Geldkisten verschwunden sind.

Und der Fall muss bis spätestens am Morgen nach den «drei schönsten Tagen», also bis Donnerstagmorgen gelöst sein.

Mit: Raoul Baerlocher (Kommissar Maeder), Paul Bösiger (Detektiv-Wachtmeister Gerber), Trudi Roth (Polizei-Assistentin Leu), Yvette Kolb (Polizei-Assistentin Wenger), René Besson (Bandenchef Charly Egger), Margrit Bösiger (Charlys Braut Ruth Lehmann), Burgi Meierhans (Susy Lehmann), Maja Stolle (Bank-Sekretärin Gaby Meier), Robert Messerli (Wachtmeister Stüssy), Georg Holzner (Polizei-Gefreiter Häberli) u.a.

Musik: Franz David, Regie: Ulrich Studer, Produktion: SRF 1976, Dauer: 50'

Redaktion: Isabel Schaerer