«Kaspar Häuser Meer» von Felicia Zeller

 Kollege Björn ist schon seit vierzehn Tagen krank gemeldet. Niemand im Sozialamt weiss, wann er wieder einsatzfähig sein wird. Er hinterlässt hundertvier lückenhaft dokumentierte Fälle.

Barbara, Silvia und Anika, drei Jugendsozialarbeiterinnen, die selber jeweils an die neunzig Fälle betreuen, sind heillos überfordert. An Hilfe von der Leitungsebene, die wie immer Etatkürzungen vorschiebt, ist nicht zu denken. Das Björn-out-Syndrom prägt ihre berufliche Existenz. Ein dreistimmiger Abgesang über den Untergang in den «Challenges».

Mit Bettina Grahs, Britta Hammelstein und Rebecca Klingeberg 

Regie: Marcus Lobbes - Autorenproduktion, 2009 - Dauer: 52'

Redaktion: Claude Pierre Salmony