«Lina Böglis Reise» von Christoph Marthaler

Carolina Bögli wurde 1858 als jüngstes Kind eines Kleinbauern in der Schweiz geboren. Nach Stellungen als Kindermädchen begann sie 1886 eine Ausbildung als Lehrerin.

1892 brach Lina Bögli zu einer Weltreise auf, die sie teils für Jahre nach Australien, Neuseeland, Samoa, Honolulu, in die USA und nach Kanada führte. 1910-13 unternahm Lina Bögli eine zweite grosse Reise, diesmal nach Japan und China.

Ausgehend von Lina Böglis Reiseberichten, Tagebucheinträgen und bislang unveröffentlichten Notizen hat Christoph Marthaler eine unterhaltsame Revue gemacht.

Mit Catriona Guggenbühl, Michael von der Heide, Albi Klieber, Clemens Sienknecht und Graham F. Valentine 

Regie: Stefan Dutt - Produktion: Deutschlandradio Kultur, 1997 - Dauer: 83'

Redaktion: Johannes Mayr