«Mein Drache ist besoffen» von Joanna Lisiak

Zwei streiten sich und können damit nicht aufhören. Zwei lernen sich kennen und bleiben aneinander kleben. Zwei laufen sich über den Weg, haben sich aber nichts zu sagen. Zwei sitzen zusammen. Er isst einen Apfel, sie spricht. Friede herrscht: Sie will nicht den Apfel, und er nicht das Wort.

Friede herrscht ...
Bildlegende: Friede herrscht ... Colourbox

Joanna Lisiak ist als Polin und Schweizerin in zwei Sprach- und Kulturräumen zuhause, was sie sensibilisiert für Unterschiede und Gemeinsamkeiten, Grenzen und Verbindungen, Zwistigkeiten und Eintracht. Dem entspricht auch die Themenwahl ihrer Dialoge. Bezeichnenderweise ist sie auch in zwei Künsten tätig, in der Literatur und als Jazzsängerin in der Musik. Ihre erste Hörspielarbeit für Radio SRF ist eine kleine Kommunikationsetüde mit viel Schalk und einer Portion Nachdenklichkeit.

Mit: Margarita Broich und Martin Engler; Katja Reinke und Lars Rudolph; Natalia Conde und Yvon Jansen; Dinah Hinz

Musik: Stini Arn - Hörspielfassung und Regie: Claude Pierre Salmony - Produktion: SRF 2009 - Dauer: 37'

Joanna Lisiak, geboren 1971 im polnischen Posen, lebt seit 1981 in der Schweiz. Sie schreibt Lyrik, Kurzprosa, Essays, dramatische Texte, nimmt Hörspiele auf und unterrichtet als Gastdozentin an polnischen Universitäten. Neben der literarischen Arbeit betreibt sie Jazzgesang, macht Videoproduktionen und entwickelt ein Kommunikationstool. Sie wohnt in der Nähe von Zürich.

Stini Arn, geboren 1966 in Bern, lebt im bündnerischen Pignia und ist Klangjägerin, Soundcollagistin und Performerin. Sie ist Teil des Schattentrios "Shanghai" und komponiert Musik für Hörspiel- und Theaterproduktionen. Soeben hat sie ihr Studium in akustischer Kommunikation an der Universität der Künste Berlin mit dem Master of Arts abgeschlossen.

Redaktion: Claude Pierre Salmony