«Mono» von David Zane Mairowitz

Oder: «Wie mein Bruder während eines Konzerts von THE WHO auf einem Ohr taub wurde.» Der Held dieser Geschichte besucht Rockkonzerte, und das mit stolzen 75 Jahren. Beim Song «Baba O'Riley» von THE WHO passiert es: Er spürt ein PLOP und hört plötzlich nur noch auf einem Ohr.

The Who
Bildlegende: The Who wikipedia / mufc13

Tagsüber verkauft der 75-Jährige Ersatzteile für Aufzüge. Seit fünfzig Jahren! Alle fragen sich, warum er nicht in Pension geht. Nun, er fühlt sich noch stark. Während eines Rockkonzerts erleidet er einen Hörverlust auf seinem linken Ohr und hört für den Rest seines Lebens nur noch Mono. Konflikte entstehen. Der Bruder wird angerufen, ein unmusikalischer Fabulierer. Er soll für seinen halbtauben Bruder eintreten, für ihn reden und ihm zuhören. Obwohl die beiden einander seit Jahrzehnten nicht mehr zugehört haben. Bald steht fest: Hier kann nur noch einer helfen: Roger Daltrey, Mitgründer und Sänger der Rockband THE WHO.

Mit: André Jung (Mono), Graham Valentine (der Fabulierer), Justine Hauer (Mediatorin), Tatjana Clasing (Sprecherin), Bianca Hauda (Lady-Boss), David Zane Mairowitz (Interviewer), Roger Daltrey

Tontechnik: Benno Müller vom Hofe, Steffen Jahn, Christian Baader - Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf - Regie: David Zane Mairowitz - Produktion: WDR 2018 - Dauer: 51'

Das Hörspiel steht bis am 10.4.2019 zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Päivi Stalder