«Pilgrim» von Sebastian Baczkiewicz 2/3

El Vagabundo del Diablo: Auch in der zweiten Folge von «Pilgrim» ist William Palmer auf der Suche nach seiner Sterblichkeit. Sein Weg führt ihn nach Devon und in die Fänge der «Lupercalia», eine geheime Bruderschaft, die sich der Erforschung des Übersinnlichen verschrieben hat.

Pilgrim - Hörspielreihe um englische Sagen und Legenden
Bildlegende: Das andere Ich von Freya, Hauptfigur im zweiten Teil von «Pilgrim». Alexander Seibt

Donald Haddonfield, der Besitzer der Haddonfield Bank, ist immer auf der Jagd. Er will die besitzen, die es nicht zu besitzen gilt. Magische Wesen wie Werwölfe und Dämonen. Sein neustes Projekt: ein okkultes Buch aus dem 16. Jahrhundert, «El Vagabundo del Diablo».

Das Buch soll sich selber geschrieben haben und die Geschichte eines Mannes erzählen, der zu Unsterblichkeit verflucht wurde. Dank dem Hinweis seines Haus-Dämonen, führt ihn sein Weg zu einem Buchhändler namens William Palmer, der viel mehr ist, als nur ein gewöhnlicher Buchhändler...

Mit: Rufus Beck (William Palmer), Peter Kner (Donald Haddonfield), Kurt Grünenfelder (Trent), Wanda Wylowa (Freya Williams), Franziska von Fischer (Mrs. Wilson), Philippe Graber (Tour Guide), Buddy Elias (Mr. Macadam), Nikola Weisse (Doris Lister), Maja Stolle (Mirabella), Alicia Löffler (Kind)

Aus dem Englischen von Karin Berri - Musik: Markus Schönholzer - Regie: Karin Berri - Produktion: SRF 2014 - Dauer: 52'

3/3: Montag, 29.12.2014, 14.00 Uhr, SRF 1

Der Autor Sebastian Baczkiewicz war im Jahr 2000 der erste «writer in residence» der BBC und verfasste seither diverse Hörspiele für das englische Radio. Die dritte Staffel von «Pilgrim» wurde 2012 am Prix Europa mit der Silbermedaille für das beste europäische Hörspiel ausgezeichnet.

«Pilgrim» läuft seit 2008 erfolgreich auf BBC4. SRF 1 produzierte, als erste deutschsprachige Radiostation, drei Episoden der ersten Staffel.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen nur einen Ausschnitt zum Nachhören anbieten.

  • Kontakt: hoerspiel@srf.ch

Redaktion: Karin Berri