«Rumpeltropf und Elfenstein» von Heinz Stalder

Vor sehr langer Zeit, vielleicht kurz bevor die Wurzeln aus der Oberwelt in die Unterwelt vordrangen und zu versteinern begannen, entschlossen sich die Niederirdischen, den mühsamen Wechsel von Hell und Dunkel den Oberirdischen zu überlassen.

Hörspiel SRF 1
Bildlegende: Wurzelgrotte in den Höllgrotten Baar. colourbox

Der Tag bringe ohnehin zu vieles ans Licht, sagten sich die an die Dunkelheit gewöhnten Niederirdischen. Von nun an konnten oder durften sich die Niederirdischen und die Oberirdischen aus verschiedenen Gründen nicht mehr sehen.

Einen Berührungspunkt schaffen jedoch Höhlen und Grotten, wie beispielsweise die Höllgrotten bei Baar. An diesem einzigartigen und verwunschenen Ort entwickelt sich eine märchenhafte und dennoch sehr heutige Liebesgeschichte.

Mit: Heinz Stalder (Erzähler), Kaspar Manz (Rumpeltropf), Andrea Guyer (Elfenstein), Dieter Stoll (Oberniederirdischer), Stephanie Glaser (Chalchmischeri Nevin), Silvia Jost (Runzelexpertin Niasi), Bettina Stucky (Wasserschmöckeri Serpsil), Daniel Ludwig (Schteihauer Peik), Andi Baumann (Wurzelzüchter und Pfnüsel-Dokter Achmi), Reeto von Gunten (Warzeschpöizer Alef)

Musik: Andi Baumann, Reeto von Gunten - Tontechnik: Jack Jakob, Norbert Elser - Regie: Isabel Schaerer - Produktion: SRF 1999 - Dauer: 48'

  • Kontakt: hoerspiel@srf.ch

Redaktion: Margret Nonhoff