«schraffur - für Gong und Hörspielstudio» von Fritz Hauser

Der Schlagzeuger Fritz Hauser erforscht seit einiger Zeit die Welt der Geräusche: Reib-, Schab-, und Schleifgeräusche und die unzähligen Obertöne, die je nach Oberfläche und Spielart unterschiedlich klingen.

Eine geradezu paradiesische Oberflächenvielfalt in Kombination mit unterschiedlich klingenden Räumen bietet das Basler Hörspielstudio.

Für das Stück «schraffur» hat Hauser dieses Studio in einen Dialog mit seinen Instrumenten verwickelt - einem Gong mittlerer Grösse und einem ganzen Arsenal von Schlagwerkzeugen. Durch den Mix verschiedenster Aufnahmen entstand ein Geräuschkosmos. Ähnlich wie bei einem Parfüm kommt in diesem Kosmos jedes Element einzeln zur Geltung und fügt sich zugleich präzise in die Gesamtkomposition ein.

Komposition und Realisation: Fritz Hauser - Redaktion: Stephan Heilmann - Produktion: Schweizer Radio DRS, 2009 - Dauer: 47'

Redaktion: Stephan Heilmann