«Soviel Dorn' ein Rosenstock» von Kerstin Rech

So viel Dorn' ein Rosenstock, so viel Haar' ein Ziegenbock, so viel Flöh' ein Pudelhund, so viel Jahr' bleib du gesund! Dieses Lied begleitet Maren Söderblum durch ihr ganzes bisheriges Leben. Es begegnet ihr in ihren Träumen. Die Frage ist: Was für eine Bewandtnis hat es mit diesem Kinderreim.

Symbolbild
Bildlegende: Symbolbild colourbox

Vor zwanzig Jahren verlor Maren Söderblum ihre Eltern, sie war damals fünf Jahre alt. Selbstmord stellte der damalige Pathologe fest, worauf der zuständige Ermittler Walter Kemper die Untersuchungen einstellte, obwohl er mit dem Ehepaar Söderblum befreundet war. Aber Maren lässt dieser Kinderreim nicht mehr los, er muss der Schlüssel zu den damaligen Geschehnissen sein. Sie kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um endlich Klarheit zu schaffen.

Mit: Anneke Wehberg (Maren Söderblum), Ann-Christina Ruff (Maren als Kind), Heidi Maria Glössner (Tante Astrid), Siegfried Meisner (Walter Kemper), sowie Maximilian Held, Michael Schacht, Herta Veuhoff, Klaus Hirche, Rudolf Bobber

Tontechnik: Helmut Dimmig - Regie: Klaus W. Leonhard - Produktion: SRF 1993 - Dauer: 43'

Redaktion: Buschi Luginbühl