«Tartarin bezwingt die Schweizer Alpen» von Alphonse Daudet 1/3

Alphonse Daudet lebte im 19. Jahrhundert, war aber mit seiner unbändigen Phantasie seiner Zeit weit voraus, vor allem mit Tartarin, seinem Helden aus Tarascon. Erster Teil: «Es gibt gar keine Schweiz».

Matthias Habich
Bildlegende: Matthias Habich T&T, Boris Lajos

Bekannt sind vor allem Tartarins Ruhmestaten, die er im heimatlichen Städtchen in der Provence vollbrachte. Doch unserem Held aus Tarascon wurde es dort bald einmal zu eng, und er zog aus, um die grosse Welt zu erobern.

Die Reisen führten ihn auch in die Schweiz. Der überraschte Wanderer musste entdecken, dass die Schweiz von einer kapitalkräftigen Gesellschaft zu einem Panorama-Kursaal ausgebaut wurde: mit beleuchteten Wasserfällen, Drehkreuzen an den Eingängen zu den Gletschern und Seilbahnen hoch hinauf, bis auf die schneebedeckten Gipfel.

Mit: Matthias Habich (Daudet), Hans-Helmut Dickow (Tartarin), Bert Müller-Kopp (Bravida Kommandant a.D.), Günther Ziessler (Excourbaniès, Krämer), Konrad Horschik (Bézuquet, Apotheker), Michael Gempart (Bompar, Kurier), Karl Wagner (Wirt, Vitznau), Martin Hamburger (Gérant, Rigi), Hans-Rudolf Spühler (Kellner), Lilliane Heimberg (Mädchen), César Keiser (Kunstmaler), Irina Schönen (Sonja Wassiliew), Vincenco Biagi (Italienischer Tenor), Peter Lerchbaumer (Baron von Stolz), Klaus Henner Russius (Professor Schwanthaler), Günter Kropp (Professor Astier-Réhu), Ulrike Radke (Manilow) u.a.

Hörspielfassung: René Scheibli - Regie: Walter Baumgartner - Produktion: SRF 1983 - Dauer: 50'

2/3: Montag, 12.1.2015, 14.00 Uhr, SRF 1
3/3: Montag, 19.1.2015, 14.00 Uhr, SRF 1

  • Kontakt: hoerspiel@srf.ch

Redaktion: Isabel Schaerer