Ursendung: «Reise nach Istanbul» von Urs Widmer

Der Icherzähler, ein noch junger Mann, ist mit Frau und Kind im Zug unterwegs, vielleicht im Orient-Express.

Während eines längeren Halts an einer Grenzstation - «Der Balkan mit seinen herrlichen Gefahren hatte noch kaum begonnen» - steigt er aus dem Waggon, um eine Zeitung oder Zigaretten zu kaufen.

Er sei zwar Nichtraucher, bekennt der Mann, aber sein Vater habe geraucht wie ein Schlot, und in dessen Namen tue er bis heute Unbedachtes. Und so verlässt er auf der Suche nach einem Kiosk den Bahnhof, um seinen Zug mit Frau und Kind erst nach einem sehr langen, höchst abenteuerlichen und oft albtraumhaften Irrweg wieder zu finden.

Mit Klaus Brömmelmeier (Mann), Dinah Hinz (Mutter) u. a.

Musik: Philipp Schaufelberger -Regie: Stephan Heilmann - Produktion: SRF 2012 - Dauer: 22'37"

Im Anschluss an sein neues Hörspiel liest Urs Widmer als kleine Zugabe «Unverhofftes Wiedersehen», eine Hommage an Johann Peter Hebel aus dem letzten Herbst erschienenen Erzählband «Stille Post».

Redaktion: Stephan Heilmann