200 Kisten für Ghana

Video «200 Kisten für Ghana» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die Kölner Hebamme Sonja Liggett macht mit ihrer Familie einen ungewöhnlichen Urlaub: Sie möchte einen Hilfs-Container nach Ghana in Westafrika bringen. Für ihren Mann und ihre beiden Söhne ist es die erste Fernreise - und die ganze Aktion ein grosses Abenteuer.

Sie selbst war ein Jahr zuvor zum ersten Mal in Afrika und hat dort auf einer kleinen Hebammenstation auf dem Land zehn Tage lang mitgearbeitet.
Das Experiment hat ihr Leben verändert. Zu ihren beiden ghanaischen Kolleginnen ist in der kurzen Zeit eine innige Beziehung entstanden. Zurück in Deutschland hat Sonja bald einen Plan: Sie will zurück nach Afrika. Aber nicht allein: Sie findet einen grosszügigen Spediteur, sammelt monatelang Spenden und packt einen grossen Container voll. In den Schulferien will sie den Container persönlich übergeben. Warnungen von erfahrenen Hilfsorganisationen, das sei unmöglich, überhört sie. Zusammen mit ihrem Mann geht sie das Wagnis ein. Als die Familie in der ghanaischen Hauptstadt Accra landet, geht von Beginn an alles schief. Werden die 200 Kisten ankommen?