Afrikas wilde Bienen

Video «Afrikas wilde Bienen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath: Die faszinierende BBC-Doku zeigt den Überlebenskampf der afrikanischen Honigbiene, deren Gegner kaum übermächtiger sein könnten: einerseits Elefanten, anderseits die Turkana, kenyanische Nomaden, die es auf das Gold der Savanne, den Honig, abgesehen haben.

Afrikanische Bienen sind eine deutlich aggressivere Unterart der hiesigen Honigbiene. Sie reagieren sensibel auf kleinste Störungen des Bienenstocks. Angreifer verfolgen sie manchmal über eine Strecke von einem Kilometer.
Die Bienenkönigin ist ein Meisterstück der Evolution: Jedes Jahr führt sie ihr Volk aus den extrem trockenen Savannen in die kühlen Wälder am Mount Kenya - ein Ziel, das auch die afrikanischen Elefanten ansteuern. Die Dokumentation zeigt, wie sich die Wege von Elefanten und Bienen auf der Flucht in die rettenden Wälder kreuzen und wie die Turkana den Bienen den Honig mit Einsatz von Feuer abjagen. Anderseits nutzen kenyanische Bauern in einer beispiellosen Symbiose von Tier und Mensch die aggressiven Eigenschaften der Bienen, um ihre Felder gegen plündernde Elefantenherden zu schützen.