Der Ostafrikanische Graben - Aus Feuer und Asche geboren (1/2)

Video «Der Ostafrikanische Graben - Aus Feuer und Asche geboren (1/2)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein gewaltiger Grabenbruch, vergleichbar mit dem Gran Canyon, zieht sich Tausende von Kilometern dem Afrikanischen Kontinent entlang. Glühende Lavamassen haben im Laufe der Jahrmillionen das Ostafrikanische Plateau hochgeschoben. Aus den Erdkrusten-Rissen bildete sich der Ostafrikanische Graben.

Das vulkanisch immer noch aktive Gebiet zählt zu den faszinierendsten Landschaften unserer Erde und reicht vom schneebedeckten Kilimandscharo bis zu den Korallenriffen des Roten Meers, von den trockenen Savannen der Serengeti bis zu den Regenwäldern des Ruwenzori, des Mondbergs. In dieser bizarren Welt haben sich einige Tiere zu Überlebenskünstlern entwickelt. Gelada-Paviane leben an Schwindel erregenden Klippen, Äthiopische Wölfe jagen auf den Hochebenen und vulkanische Höhlensysteme bieten seltsamen fliegenden Wesen sichere Kinderstuben.

Zweitausstrahlung am Samstag, 2. Februar 2013 um 11.25 Uhr auf SRF 1.