Edward und George - Zwei Brüder, eine Krone

Video «Edward und George - Zwei Brüder, eine Krone» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

11. Dezember 1936: König Edward VIII. verzichtet auf den Thron. Er will die Frau, die er liebt, heiraten - Wallis Simpson. Sein jüngerer Bruder Albert übernimmt daraufhin das Amt als George VI. Edward selber wäre gern in seinem Amt geblieben, der jüngere Bruder ist nun König wider Willen.

Bis zuletzt kämpft Edward um die Zustimmung seiner Familie, doch die Royals bleiben unerbittlich, verwehren seiner Frau gar die Anerkennung.

"Edward & George" erzählt die einzigartige Geschichte der beiden Brüder und der Frauen an ihrer Seite. Nie zuvor in der britischen Geschichte hatte ein König freiwillig auf den Thron verzichtet und nie zuvor nahm ein Thronfolger so unfreiwillig die Krone an. Dennoch wurde aus Prinz Albert der beliebte König George VI., obwohl ihn sein Stottern und die Angst vor öffentlichen Auftritten bis zum Ende seines Lebens quälten.

Der Film kombiniert eine Fülle von Archivmaterial mit Interviews und zeichnet die Lebensgeschichte der beiden Brüder nach. Wie schaffte es der zutiefst schüchterne George seine Unsicherheit und sein Stottern zu überwinden? Noch heute gelten seine Ansprachen an das Volk in schweren Zeiten als seine grösste Leistung. So verhalf er dem Thron zu neuer Würde.