Krokodile - Das wahre Leben der Urzeitechsen

Video «Krokodile - Das wahre Leben der Urzeitechsen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als Zeitgenossen von Dinosauriern bevölkerten sie schon vor über 200 Millionen Jahren die Erde, kaum eine andere Tierart ist so erfolgreich wie sie: Krokodile. Oft mehr als eine halbe Tonne schwer und bis zu sechs Meter lang gelten sie als brutale Killermaschinen und gefährliche Menschenfresser.

Wie clever sie bei der Jagd vorgehen, zeigen noch nie gefilmte Verhaltensaufnahmen aus Tansania. An den Ufern des Grumeti gräbt sich ein grosser Krokodilbulle geschickt in ein flaches Wasserloch ein, um seine Opfer mit einem Überraschungsangriff zu überwältigen. Diese Intelligenzleistung würde man einem archaischen Wesen, dessen Gehirn gerade einmal die Grösse einer Walnuss hat, nicht zutrauen.
Doch Krokodile haben auch eine ganz andere Seite. Sie sind zum Beispiel sehr engagierte Mütter, die über drei Monate ihre Gelege bewachen und gegen Eierdiebe verteidigen. Nach dem Schlüpfen werden die kleinen Krokodile beinahe zärtlich von ihren Müttern im Maul zum Wasser getragen. Einzigartige Bilder und erstaunliche neue Verhaltensweisen gepaart mit spektakulären Zeitlupen zeichnen ein liebevolles Porträt der Urzeitechsen.