Städte der Extreme - Jakutsk (3/4)

Video «Städte der Extreme - Jakutsk (3/4)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Städte in Extremlagen verlangen ihren Einwohnern eine hohe Anpassungsfähigkeit ab. Die Aufrechterhaltung der Infrastruktur erfordert ein grosses Mass an wissenschaftlichen und technischen Innovationen, so dass diese Städte oft als Freiluftlabors oder urbane Versuchsräume betrachtet werden.

Zahlreiche Wissenschaftler beobachten die Entwicklung dieser Städte und leiten daraus Theorien über das menschliche Überleben unter Extrembedingungen ab.
So auch in Jakutsk in Sibirien, der kältesten Grossstadt der Welt. Jakutsk ist komplett auf Eis gebaut, was der Stadt schon bald zum Verhängis werden könnte : Wissenschaftlichen Prognosen zufolge wird sich die Erderwärmung am stärksten im hohen Norden auswirken. Wenn der Permafrostboden taut, wird das Erdreich sich stark absenken. Kaum eine Stadt ist so gefährdet wie Jakutsk.