Über den Inseln Afrikas - São Tomé und Príncipe (4/5)

Über den Inseln Afrikas - São Tomé und Príncipe (4/5)

Rui Camilo, ein deutscher Fotograf mit portugiesischen Wurzeln, reist zum ersten Mal in den westafrikanischen Inselstaat São Tomé und Príncipe - auf der Suche nach Bildern, welche die Seele des kleinen Landes einfangen sollen.

Ruis Projekt ist ein Traum aus Kindheitstagen in Lissabon, als seine Lehrer begeistert von den Kakaoplantagen der portugiesischen Kolonie erzählten. São Tomé war einmal der weltgrösste Kakaoproduzent. Daran knüpft heute der Italiener Claudio Corallo an: Er experimentiert mit fast vergessenen Kakaopflanzenarten - und versucht mit grosser Leidenschaft, die beste Schokolade der Welt herzustellen. Überall auf den Inseln zeugen überwucherte Ruinen vom Erbe der alten Kolonialmacht - heute bewohnt von den Nachfahren ehemaliger Sklaven. Rui nähert sich den Menschen mit dem Portugiesisch seiner Jugend, einer akzentfreien Kindersprache. So findet er schnell Zugang zu den Menschen auf der Insel, speziell zu den Jugendlichen. In einem Workshop zeigt er zehn Knaben und Mädchen, wie sie selbst Fotos ihrer Welt machen können. (Autor: Christian Schidlowski)
Zweitausstrahlung am Samstag, 24. November 2012 um 12.05 h auf SF1.