«Blue Moon» am Freitag

Dem Vollmond sagt man dann «Blue Moon», also «Blauer Mond», wenn es der zweite innerhalb eines Monats ist. Dieses Ereignis tritt alle zweieinhalb Jahre ein. Der englische Name hat mit der Farbe des Mondes nichts zu tun. Er steht für ein Ereignis, das selten auftritt.

Der «Blue Moon» findet im Sternzeichen Fische statt, dies ist ein hochsensibles Zeichen. Deshalb sind unsere Wünsche, Träume und Hoffnungen angesprochen. Ausserdem geht es um unsere Verletzlichkeit und deren Heilung. Falls nötig, wäre dieser Tag eine gute Gelegenheit sich selber und anderen zu verzeihen. Am Freitag ebenfalls sehr wirksam sind Aktivitäten, die unserer Erholung dienen. Es lohnt sich, etwas Zeit für sich selber einzuplanen.

Feinfühligkeit und Intuition stehen in der kommenden Woche im Vordergrund. «Wir können alte Vorstellungen über Bord werfen und uns konkret an die Umsetzung von Wünschen und Visionen machen», sagt Astrologin Bettina Bettini.

Redaktion: Yvonne Dünser