Explosive Stimmung

Bei einer explosiven Stimmungslage ist die Bereitschaft für radikales Verhalten gross. Im Guten sind wahre Heldentaten im Namen der Freiheit möglich. Die Kehrseite ist aggressives und rücksichtsloses Verhalten. Als Gegenpol zeigt sich die Liebe kompromissbereit, sinnlich und verbindlich.

Wie das Feuerwerk zum 1. August ist auch privat oder beruflich der eine oder andere «Knall» möglich.
Bildlegende: Wie das Feuerwerk zum 1. August ist auch privat oder beruflich der eine oder andere «Knall» möglich. colourbox

Mut, Bewegung, Action prägen das Wochenende. Die Stimmung ist kämpferisch, die Eroberungslust gross. Das verleitet einen zum schnellen, unüberlegten Handeln. Das birgt Konfliktpotenzial gegenüber Autoritätspersonen. Bei dieser provokativen Stimmung sind wir gut beraten, wenn wir uns zurückhalten und unter anderem auch Massenveranstaltungen meiden.  Mit Alltagspflichten tun wir uns am Sonntag schwer. Dafür ist Venus freundlich gesinnt und sorgt für herzliche und harmonische Beziehungen.

Freiheitsgefühl versus Sicherheit

Tempo und Bewegungsdrang lassen ab Montag etwas nach. Wir werden herausgefordert, zwischen Freiheit und Verpflichtungen eine gesunde Balance zu finden. Die Lust zum Arbeiten ist eher klein. Ab Wochenmitte ist die Stimmung unruhig und gereizt. Selbstbestimmung wird gross geschrieben. Man lässt sich ungern einschränken. Im Gegensatz dazu, sucht die Liebe jetzt nach einem sicheren Hafen, gefragt sind Verbindlichkeit, Sinnlichkeit, tiefe Gefühle und ehrliche Bekenntnisse.

Begünstigte Sternzeichen

Mit Venus in ihrem Zeichen haben Jungfrau Geborene die Liebe auf ihrer Seite. Für sie steht Entspannung und Erholung auf dem Programm. Von den aktuellen Konstellationen profitieren sie am meisten, wenn sie sich zurückziehen am besten gemeinsam mit dem Partner oder der Partnerin oder sich mit Gleichgesinnten kulturell betätigen. Im Zeichen Stier Geborene ernten jetzt, was sie gesät haben. Ihre Geduld und ihr Fleiss werden belohnt, sie gelangen beruflich und finanziell auf ein höheres Niveau.

Autor/in: Bettina Bettini, Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Bea Schenk