Für den Wandel arbeiten

Die Sonne gerät ins Spannungsfeld von Uranus und Pluto. Diese Konstellation bringt arbeitsreiche Tage mit sich und ist Triebfeder für Veränderungen. Wer neue Ziele anvisiert und Verbündete sucht, wird kraftvoll unterstützt. Jetzt lassen sich Berge versetzen.

Mit voller Kraft voraus lässt sich neuen Zielen ein gutes Stück näher kommen.
Bildlegende: Mit voller Kraft voraus lässt sich neuen Zielen ein gutes Stück näher kommen. colourbox

Das Wochenende steht im Zeichen grosser Gefühle. Am Samstag macht sich eine euphorische Stimmung breit, Alltagssorgen will man möglichst vergessen. Die Liebessterne stehen günstig für bestehende Beziehungen oder neue Begegnungen. Am Sonntag beruhigen sich die Gemüter. Der Geist funktioniert analytisch, tief und kritisch. Der Blick richtet sich eher auf Fehler, was zu Nörgeleien führt. Die Konstellation eignet sich, um Probleme an der Wurzel anzupacken und für exaktes Arbeiten.

Alte Bahnen verlassen

In die neue Woche starten wir mit viel Schwung, werden aber durch Altlasten immer wieder gebremst. Gelassenheit und Geduld sind gefragt. Am Dienstag verbünden sich Mond und Mars gegen Venus. Als Folge davon machen sich in Beziehungen Spannungen und Machtspiele bemerkbar. Diese Konstellation schenkt aber auch die nötige Kraft, um sich für eine Herzenssache besonders stark einzusetzen.

Ab Donnerstag sorgen die Planeten im zwischenmenschlichen Bereich für eine Wende. Alte Bahnen werden verlassen, neue Türen öffnen sich. Privat und beruflich sind neue Verbindungen möglich.

Begünstigte Sternzeichen

Die Wasserzeichen Stier, Jungfrau, Steinbock, Krebs, Skorpion und Fisch werden von den Sternen besonders unterstützt. Dank Saturn und Pluto nehmen sie das Leben selber in die Hand und treiben Veränderungen voran. Sie können persönliche Grenzen erweitern, über ihren Schatten springen, neue Ufer betreten. Sie scheuen weder Verantwortung noch Disziplin und können mit Einsatz und Fleiss punkten und ein erfüllteres Leben anvisieren.

Autor/in: Bettina Bettini