Närrische Zeiten

In der kommenden Woche verfügen wir über viel Mitgefühl und Phantasie. Wir dürfen uns auf neue interessante Kontakte freuen. Gleichzeitig besteht die Gefahr sich zu verzetteln, wir sind schnell gereizt, zum Teil verwirrt und können uns schlecht konzentrieren.

Zum Fasnachtsauftakt erheitern die Sterne die Stimmung.
Bildlegende: Zum Fasnachtsauftakt erheitern die Sterne die Stimmung. colourbox

Am Wochenende wechseln Mars und Venus das Zeichen, das führt zu neuen Impulsen im Beziehungsleben. Der Drang nach Freiheit lässt Verbindlichkeit und Sicherheit etwas weniger wichtig erscheinen. Trotzdem sind wir einfühlsam und besonders am Samstag hat Mitgefühl einen hohen Stellenwert. Ab Sonntag wird die Stimmung ernsthafter und gefühlsmässig anspruchsvoller. Die Stimmung ist bis am Dienstag eher gereizt. Das Vorhandensein von Inspiration und Phantasie lässt uns mit unseren Mitmenschen gerne über Gott und die Welt philosophieren.

Sterne stehen günstig für die Fasnachtszeit

Es sieht so aus, als ob Sterne und Fasnacht gemeinsam geplant hätten: Aus Sternensicht herrschen ideale Fasnachtsbedingungen. Ab Wochenmitte fasziniert und beflügelt alles Unfassbare. An diesen Tagen wollen wir es uns gut gehen lassen und das Leben geniessen. Da es gleichzeitig an Konzentration mangelt, heisst es im Strassenverkehr und bei wichtigen Arbeiten besonders achtsam zu sein.

Begünstigte Sternzeichen

Zwillinge, Waage und Wassermann der 1. Und 2. Dekade können neue Kontakte knüpfen, vielleicht sogar neue Freundschaften oder eine neue Liebe gewinnen. Sie kommen bei anderen gut an und können sich, wenn nötig, auch gut verkaufen.

Fisch, Krebs und Skorpion sind in ihrem Element. Ihre Hilfsbereitschaft ist jetzt gefragt. Mit ihrem Mitgefühl und ihrer Phantasie können sie auch schwierige Konflikte lösen. Sie zeigen auf, dass sich mit positivem Denken und Handeln Berge versetzen lassen.