Stellung beziehen

Kommunikationsplanet Merkur und Venus spielen in den kommenden Tagen die Hauptrolle am Himmel. Es wird intensiv verhandelt und ausgetauscht. Tabuthemen werden angesprochen, Geheimnisse kommen ans Licht. Bei finanziellen Angelegenheiten und in Partnerschaften wird Stellung bezogen.

In der kommenden Woche werden Partnerschaften und Finanzen geprüft, wichtige Entscheidungen getroffen, Nägel mit Köpfen gemacht.
Bildlegende: In der kommenden Woche werden Partnerschaften und Finanzen geprüft, wichtige Entscheidungen getroffen, Nägel mit Köpfen gemacht. colourbox

Das Wochenende fordert heraus, verschiedene Interessen und Standpunkte unter einen Hut zu bringen. Das führt zu Diskussionen und Auseinandersetzungen. Wir denken und reden schnell und sollten deshalb darauf achten, Diskretion zu wahren. Die Konstellation am Wochenende eignet sich für Brainstorming, kreative Ideen und Lösungen.

Redefluss

Zum Wochenstart ist mit einem schnellen Tempo zu rechnen. Neue Impulse halten uns auf Trab. Flexibilität und Toleranz sind gefragt. Der Redefluss ist stark und birgt die Gefahr Dinge zu sagen, zu denen man später nicht mehr stehen kann. Dank dem Wassermannmond verfügen wir bis am Dienstag über einen grossen Reichtum an Ideen und unterstützt Einsatz und Denken für ein grösseres Ganzes.

Entscheidungen

In der zweiten Wochenhälfte werden Partnerschaften und Finanzen unter die Lupe genommen. Beim Geld steht Sparen im Fokus, in der Liebe sind praktische Faktoren wichtig. In diesen Tagen werden wichtige Entscheidungen für oder gegen ein Projekt oder eine Partnerschaft gefällt. Das braucht Mut und einen klaren Geist. Verlassen können wir uns dabei auf das gesunde Bauchgefühl.

Begünstigte Sternzeichen

Im Sternzeichen Waage Geborene können viele Kontakte knüpfen und sich wieder vermehrt kulturell und künstlerisch betätigen. Skorpione gewinnen viel Charme. Sie können in der Liebe punkten und zeigen sich verbindlich und zuverlässig. Steinböcke sind kontaktfreudiger als sonst. Das bereichert ihre Freundschaften und bringt sie auch beruflich weiter.

Autor/in: Bettina Bettini, Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Bea Schenk